Checkliste                                                                                   ->Startseite

         Falls Sie als Besitzer in folgenden Punkten Abweichungen bei Ihrem Pferd                   oder Ihrem Hund feststellen, kann Physiotherapie helfen:                    

                        Kopf – leichtes Hin- und Herpendeln?

                        Schulterblatt – ruhiges Aufsteigen u. Abfallen?

                        Schweif– bzw. Rutenhaltung -  gerade, nie schief ?

                   Belastung der Gliedmaßen – gleichmäßig ?

                   Gliedmaßenaktion – fließend, kraftvoll, gleichmäßig?

                   Taktreinheit— keine Lahmheit?

                   Schrittlänge – raumgreifend, nicht verkürzt?

                   Beugen der Gelenke – kein Schleifen der Hufe oder Krallen ?

                   Rückenlinie – gerade, weder aufgewölbt noch nach unten weggedrückt?

 

      Außerdem bei:

                   Stress– und Schmerzsymptome (Stöhnen, Wimmern, etc.)

                   Verhaltensänderungen (z.B. Aggression, Teilnahmslosigkeit, etc.)

                   häufiges Zittern oder Schwitzen

                   häufiges Schütteln

                   häufiges Strecken, Gähnen oder Hecheln beim Hund

                   Bewegungsunlust

                   Anlaufschwierigkeiten nach Ruhephasen

                   häufiges Stolpern

                   Empfindlichkeit bei Berührung

                   verhärtete oder verspannte Muskeln

                   oder falls Ihr Tier Probleme zeigt aus der Rubrik „Was wird behandelt“

 

                                                                                                                               ->Start